Gleitschirmfliegen: Erlebe die dritte Dimension mit der Oase Flugschule

Dein alpines Gleitschirmausbildungszentrum im Oberallgäu.

Frei wie ein Adler durch die Lüfte schweben, die Welt aus der Vogelperspektive erleben, ungeahnte Freiheit spüren – mit uns wird dein Traum vom Fliegen Wirklichkeit.

Willst du Gleitschirmfliegen als deine neue Leidenschaft entdecken, eine Gleitschirmreise unternehmen oder mit einem Profi einen Gleitschirm-Tandemflug machen?

Dann bist du bei uns in Obermaiselstein im Allgäu genau richtig.

Gute Gründe für die OASE Flugschule

  • Erfahrung

    Erfahrung seit mehr als 25 Jahren

  • Mitarbeiter

    All unsere Mitarbeiter sind auf höchstem Niveau ausgebildet.

  • Sicherheit

    Für uns steht deine Sicherheit im Vordergrund

  • Standort

    Unser Standort im Oberallgäu ist unsere Stärke – ideale Übungsplätze für unterschiedliche Windrichtungen

  • Professionalität

    Unsere Serviceleistungen rund um den Gleitschirmsport sind rundum professionell organisiert

  • Passion

    Wir lieben unsere Arbeit und möchten deine Freizeit zum Erlebnis machen

  • Zufriedenheit

    Mehr als 10.000 zufriedene Flugschüler und Reiseteilnehmer seit unserer Gründung

  • Qualität

    Für unsere Kunden und Gäste ist gerade das Beste gerade gut genug. Qualität wird bei uns groß geschrieben.

Mit einer alpinen Gleitschirmausbildung (f)liegst du immer richtig.

Häufig gestellte Fragen rund um den Gleitschirmsport

Ausbildung

Zum Gleitschirmfliegen lernen gehört eine gründliche Ausbildung in den Bergen, die nicht nur Theorie und Praxis des Gleitschirmsports vermittelt, sondern auch das Gefühl für die Schönheit aber auch die Risiken dieser Sportart weckt.

Ein modernes und vor allem sicheres Gleitschirm Equipment bestehend aus Gleitschirm, Gurtzeug, Rettungsgerät und Vario sollte nicht älter als 5 Jahre sein und regelmäßig überprüft werden. Gut ausgerüstet und bereit zum Abflug? Dann lass dich von der Thermik nach oben tragen und erlebe die Welt aus einer ganz neuen Perspektive. Bei uns kannst du deinen Traum vom Fliegen verwirklichen. Unser sympathisches Team aus Profi Fluglehrern begleitet dich sicher auf dem Weg vom Fußgänger zum Piloten.

Nicht in den Kurpreisen enthalten sind folgende Kosten:

  • Auffahrten mit den Bergbahnen zum Startplatz: ca. 100-200 Euro für den kompletten A-Schein.
  • Unterkunft und Verpflegung. Wir helfen dir gerne bei der Zimmervermittlung.
  • Prüfungsgebühren (Theorie und Praxis ca. 150 Euro)
  • ggf. Eintritt bei nichtfliegerischen Aktivitäten

Beim Schnupper- und Grundkurs fallen, außer für Unterkunft und Verpflegung, keine zusätzlichen Kosten an.

Du bist abgesichert durch die Oase Leistungsgarantie. Dies bedeutet: Sollte das Wetter nicht mitspielen und du schaffst es nicht 40 Höhenflüge zu absolvieren, hast du ein Jahr Zeit deine Flüge im Rahmen einer Nachschulung kostenfrei nachzuholen. Dazu solltest du dich einfach für einen weiteren Höhenflugkurs anmelden. Am Ende von dieser findet auch immer die Prüfung statt. Die einzelnen Prüfungtermine findest du hier.

Der Grundkurs vermittelt die Grundkenntnisse des Gleitschirmsports: Sicher Starten und Landen. Dies sind Voraussetzung für den weiterführenden Aufbaukurs.

Nach dem Grundkurs darfst und kannst du nicht selbständig fliegen. Dazu befähigt dich nur der bestandene A-Schein.

Würdest du zum Wellenreiten ins Schwimmbad gehen?

Zum Gleitschirmfliegen lernen gehören die Berge. Wer später im Gebirge selbstständig fliegen möchte, sollte mit den dortigen Gegebenheiten vertraut sein. Das intensive Naturerlebnis kommt besonders in den Bergen zum Tragen, aber auch der richtige Umgang mit der Natur und ihren Launen will gelernt sein. Dafür ist eine grundsolide Schulung in den Bergen unabdingbar.

Das Allgäu ist hierfür der ideale Ausgangsort. Hier lernst du zum Beispiel, wie die Wettervorhersagen einzuschätzen sind, wie Talwindsysteme funktionieren oder wo sich die beste Thermik entwickeln kann. Natürlich lernst du auch wo die Gefahren liegen, warum man bei Föhn in den Alpen nicht fliegen kann und vieles mehr. Die Wahl des richtigen Schulungsgebietes ist der erste Schritt, um später als Pilot sicher in der Luft zu sein.

Wir sind in der glücklichen Position aus mehreren verschiedenen Startplätzen und Landeplätzen in der nächsten Umgebung zurückzugreifen zu können.

Wenn du in einer Region lebst, in der du wegen mangelnder Berge auf einen Windenstart angewiesen bist, empfehlen wir trotzdem  eine Ausbildung in den Bergen mit zusätzlicher 2-3 tägiger Windenweiterbildung, die du hier vor Ort kostengünstig hinzubuchen kannst.

Gleitschirmfliegen kann man zu jeder Jahreszeit lernen. Von September bis zum Frühjahr kann oft ganztägig geschult werden, die die Luft ist ruhig und wenig thermisch.Durch die geringere Bewegung in der Luft können wir auch Flugberge nutzen, die im Sommer eventuell für Anfänger zu hektisch (da thermisch) sind.

Im Frühsommer und im Sommer ist es thermisch aktiver und wir nutzen die ruhigeren Morgen- und Abendstunden zur praktischen Ausbildung. Mit der Möglichkeit zum Windenschlepp haben wir auch Zeiten außerhalb der Bergbahnzeiten zum Flüge sammeln.

Nebelhorn, Hörnerbahn, Weiherkopf, Mittag-Berg, Andelsbuch (Österreich), Neunerköpfle (Östereich)

Den Gleitschirm zu steuern ist genauso intuitiv und einfach wie Fahrrad fahren.  Wenn man rechts an der Steuerleine zieht, fliegt man eine Rechtskurve. Wenn man links zieht, dann ergibt das eine Linkskurve. Ganz einfach!

„Schlechtes Wetter“ ist so eine Sache. Starke Bewölkung und hin und wieder ein Tröpfchen Regen vom Himmel ist während einer Gleitschirmausbildung vielleicht das bessere Wetter als strahlend blauer Himmel und starke thermische Aktivität.  Ein verhangener Tag bedeutet nicht, dass du nicht trotzdem deine ersten Flugerlebnisse an genau diesem Tag absolut sicher und erfolgreich sammeln kannst!

Zur Schulung stehen uns mehrere teils quadratkilometergroße, hindernisfreie Flug- und Übungshänge zur Verfügung, so dass wir bei jeder Windrichtung trainieren und fliegen können. Die Fluglehrer nutzen ihre jahrelange Erfahrung und wählen die Zeiten und Fluggebiete für die Praxiseinheiten so, dass unsere Flugschüler maximal oft in die Luft kommen.

Im zum Glück äußerst seltenen Fall von Dauerregen haben wir noch jeden Menge Theoriestunden zu absolvieren.

Und bei richtig großem Wetterpech greift die Oase Leistungsgarantie für 12 Monate: Wer das Kursziel wetterbedingt nicht erreicht, kann fehlende Flüge innerhalb eines Jahres kostenlos nachholen. Diese Garantie gilt für alle Kurse.

Mitzubringen sind feste, über den Knöchel reichende Schuhe mit dämpfender Sohle. Ideal wären feste Wander oder Bergschuhe oder sogar Fliegerstiefel, die du bei uns erwerben kannst. Leihschuhe können bei uns für die Kursdauer aber auch ausgeliehen werden. Jedoch empfehlen wir für deine Gleitschirmkarriere die Anschaffung von festem Schuhwerk.

Zudem benötigst du für die Ausbildung:

  • Bequeme, wetterfeste Kleidung
  • Sonnenbrille und Sonnencreme
  • eine gute Brotzeit
  • viel zum Trinken
  • dünne oder auch dicke Handschuhe (je nach Jahreszeit)
  • und natürlich jede Menge Lust und gute Laune.

Während der Schulung werden für jeden Schüler Gleitschirm, Gurtzeug, Rettungsgerät, Helm und Funkgerät zur Verfügung gestellt. Wenn du deine eigene Ausrüstung besitzt oder bei uns erworben hast, resuziert sich entsprechend der Kurspreis.

Dies ist eine extra Gleitschirmausbildung aufbauend auf dem Gleitschirmschein (A-Schein). Wenn du deinen Gleitschirm gezielt und geschickt auswählst, kannst du dein Gleitsegel für beide Betriebsarten (Bergfliegen und Motorfliegen) verwenden.

Der Kurs ist in vier Abschnitte aufgeteilt:

Grundkurs

Im viertägigen Grundkurs erlernst du die benötigten Fertigkeiten zum Gleitschirmfliegen. Die ersten beiden Tage des Grundkurses können dabei als Schnupperwochenende genutzt werden. Insbesondere die Start- und Landetechnik liegen im Fokus. Die praktischen Fertigkeiten erlernst du am Übungshang. Die Praxisphasen werden begleitet von einem grundlegenden Theorieunterricht. Nach einer kurzen Einweisung beginnst du mit einfachen Lauf- und Startübungen. Du startest im leicht geneigten Gelände und steigerst dich in kleinen Schritten was den Höhenunterschied und die Übungsanforderungen anbelangt. Natürlich bist du dabei im ständigen Funkkontakt mit dem Fluglehrer.

Aufbaukurs

Der erfolgreiche Abschluss des Grundkurses ist Voraussetzung für die Teilnehme am Aufbaukurs . Der Aufbaukurs beinhaltet eine intensive Höhenschulung, Wurfübungen des Rettungsfallschirms (im Simulator) und den kompletten A-Schein Theorieunterricht. Während des Kurses absolvierst du Flüge mit Höhenunterschieden von 250 bis 800 Höhenmetern. Unsere unterschiedlichen Übungshänge bieten einen harmonischen Übergang vom Grundkursniveau auf die höheren Startberge. Eine solide Starttechnik, aber auch erste Flugmanöver wie Nicken, Rollen, Leitlinienacht oder Ohrenanlegen stehen auf dem Programm. In Funkverbindung zum Fluglehrer erlernst du das Anfliegen der Position und die Landeeinteilung. Parallel zum Kenntnisstand der Gruppe findet der Theorieunterricht in unserem modern ausgestatteten und geräumigen Unterrichtsraum statt.

Höhenflugkurs

Um die Gesamtzahl der geforderten 40 Höhenflüge zu absolvieren, benötigst du im Anschluss allerdings noch den Höhenflugkurs. Dieser Ausbildungsabschnitt beinhaltet ca. 25 bis 30 Höhenflüge an verschiedenen Flugbergen im Oberallgäu. Dabei lernst du Schritt für Schritt, wie der Gleitschirm bei verschiedenen Flugmanövern gesteuert und gehandelt wird.

Durch das Fliegen in verschiedenen Gebieten und von unterschiedlichen Startplätzen gewinnst du an wichtiger Erfahrung.

Unsere Hausberge (Hörnerbahn und Nebelhorn) bieten fünf verschiedene Startplätze und drei unterschiedliche Landeplätze. Die hier möglichen verschiedenen Flugsituationen und Flugaufträge sind unser Alleinstellungsmerkmale, die dich zum besseren Piloten machen. Profitiere vom Anspruch unserer Ausbildung und lasse dich nach starken Lernerfolgen zu einem selbständigen und verantwortungsbewussten Piloten ausbilden.

Ergänzend zur Praxis wird über den Lehrplan hinaus ein spezieller Theorieunterricht zur Wetterkunde und eine Fragestunde zur Prüfungsvorbereitung angeboten.

Zum Abschluss des Kurses organisieren wir die theoretische und praktische A-Schein Abschlussprüfung des Verbandes (DHV) mit einem neutralen Prüfer.

Übrigens: Über 92 Prozent unserer Kursteilnehmer haben beim ersten Prüfungsanlauf bestanden. Eine dokumentierte Quote auf die wir und unsere Schüler stolz sein dürfen!

Unser extrem hoher OASE Ausbildungsstandard garantiert dir eine sichere Flugausbildung mit viel Spaß und maximalem Lernerfolg!

 

Untertags solltest du dir selber ausreichend zu trinken mitbringen und eine kleine Brotzeit zur Hand haben. Wenn du keine Möglichkeit zur Selbstversorgung hast, dann gibt es an den Bergbahnen Kioske. In der Nähe der Flugschule gibt es auch Bäcker und einen Getränkemarkt.

Um deine Gleitschirmkenntnisse aufzufrischen oder dich mit einer neuen Gleitschirmausrüstung vertraut zu machen, empfehlen wir die Durchführung eines Refreshingkurses.

Je nachdem wie lange du nicht geflogen bist, solltest du ein paar Refreshingtage buchen. Refreshingtage gibt es als Einzeltage bis zu iener Refreshing-Woche. Wenn du länge als 3 Jahre nicht geflogen bist, dann ist es dringend notwendig, dass du einen oder zwei Tage mit an den Übungshang gehst, um das sichere Starte und Landen nochmals zu üben.

Refreshingkurse finden immer im Rahmen einer laufenden A-Schein-Ausbildung statt. Termine dazu findest du in unserem Terminkalender.

Am besten, du trittst einfach mit uns in Kontakt, damit wir dich beraten können.

Mit dem A-Schein darf man in Deutschland an Flugbergen mit ausgewiesenen Start- und Landebereichen, die von örtlichen Fluggebietshaltern ausgeschrieben sind, fliegen.

Mit dem A-Schein hat man keine Überlandflugberechtigung, also die Berechtigung zum Streckenfliegen und für Aussenlandungen. Diese Berechtigung erhälst du durch den B-Schein.

Unsere Gruppen haben zwischen 5 und 16 Flugschüler bei proportional anteiligen Fluglehrern.

Das Mindestalter für Ausbildungskurse ist 14 Jahre. Die A-Schein-Prüfung darfst du aber erst mit 16 absolvieren. Unter 18 brauchst du natürlich die Einverständniserklärung deiner Eltern oder eines Erziehungsberechtigten.

Wer fit ist, kann aber auch noch im höheren Alter noch Gleitschirmfliegen lernen. Es gibt keine maximale Altersbeschränkung fürs Gleitschirmfliegen. Du solltest fit genug sein während der Grundausbildung circa 15 Mal den Übungshang hochzulaufen. Wenn du einmal die Landung beherschst, dann kann diese butterweich sein und kaum Belastung für die Knie.

Nein! Zum Gleitschirmfliegen ist ein fliegerärztliches Attest nicht erforderlich. Man sollte jedoch körperlich und geistig gesund sein und über eine allgemeine Grund-Sportlichkeit verfügen. Der Kraftaufwand ist etwa mit dem beim Fahrradfahren vergleichbar.

Bei schwerwiegenden Handicaps ist vom Luftsport abzuraten.

Während des Fluges hast du in jeder Hand eine Handschlaufe, die mit einer Steuerleine verbunden ist. Über diese Steuerleinen kannst du die Segelhinterkante nach unten ziehen und damit für mehr Widerstand auf einer Seite sorgen. Dies führt dazu, dass der Schirm zu der angebremsten Seite dreht.

Zusätzlich setzt man sein Körpergewicht zur Steuerung ein. Ähnlich wie beim Fahrradfahren kann man den Schirm in eine Richtung steuern, indem man sein Gewicht auf eine Seite verlagert. In der Praxis kombiniert man in der Regel beide Techniken, man steuert also mit „Körpergewicht und Bremse links“ und fliegt dann folglich nach links bzw. rechts.

Allein in Deutschland gibt es über 900 Fluggelände. Ein Großteil der deutschen Fluggebiete befindet sich nicht im Alpenraum. Denn auch im Mittelgebirge und im Flachland an der Seilwinde gehen Gleitschirmflieger wohnortnah ihrem Hobby nach.

Der Gleitschirm ist das ideale Urlaubsfluggerät. Attraktive Fluggebiete gibt es rund um den Globus, angefangen in den Alpen über traumhafte Gelände am Meer bis hin zu exotischen Reisezielen wie Australien, Südamerika und Afrika.

Auch wir bieten betreute Flugreisen in verschiedenste Länder an. Vor allem als Anfänger empfiehlt sich das betreute Fliegen um Erfahrung und Airtime zu sammeln. Aber auch langjährige Gleitschirmpiloten sind gern gesehene Gäste auf unseren Gleitschirmreisen.

Nicht in den Kurpreisen enthalten sind folgende Kosten:

  • Auffahrten mit den Bergbahnen zum Startplatz: ca. 100-200 Euro für den kompletten A-Schein.
  • Unterkunft und Verpflegung. Wir helfen dir gerne bei der Zimmervermittlung.
  • Prüfungsgebühren (Theorie und Praxis ca. 150 Euro)
  • ggf. Eintritt bei nichtfliegerischen Aktivitäten

Beim Schnupper- und Grundkurs fallen, außer für Unterkunft und Verpflegung, keine zusätzlichen Kosten an.

Antworten auf spezifische Fragen zu Gleitschirmkursen und Veranstaltungen findest du auf den Seiten der jeweiligen Angebote.

Wenn dir trotzdem noch etwas unklar ist, erreichst du uns unter 08326/38036

Telefonzeiten Office

Montag und Freitag 
9:00 Uhr – 12:00 Uhr,
14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 
14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Mittwoch und Samstag
9:00 Uhr – 12:00 Uhr

oder rund um die Uhr per Mail

Gleitschirmfliegen ist nicht gefährlich, aber es birgt wie alles im Leben Risiken, wenn man vorgegebene Regeln und Grenzen überschreitet.

Auch beim Gleitschirmfliegen gibt es Regeln, die es zu beachten gilt. Die Gesetze der Aerodynamik und Meteorologie muss der Pilot kennen und beachten lernen. Wer diese Regeln kennt und beachtet, wird sicher fliegen und viel Spaß haben.

Vielleicht wirst du manchmal den Schirm wieder einpacken, wenn andere Piloten noch fliegen, aber dies ist allemal mutiger, als sich kopflos in die Elemente zu stürzen. Übermut ist häufig Grund für einen Unfall beim Gleitschirmfliegen.

Gleitschirmfliegen hat sich dank der geringen Absturzrisiken zu einem sicheren breitensporttauglichen Luftsport entwickelt. Moderne, sichere Gleitschirme der neuen Gerätegeneration und professionelle Ausbildung ermöglichen auch Hobby- und Genusspiloten eine sichere und seriöse Ausübung der Fliegerei.

Auch während der Ausbildung ereignen sich nur äußerst selten schwerwiegende Unfälle.

Für die meisten Gleitschirm-Flugschüler lautet die Antwort: Ja. Es ist am besten und sichersten für den Einstieg in das selbständige Fliegen wenn man seinen eigenen Gleitschirm noch während der Ausbildung unter Fluglehreraufsicht kennenlernt. Außerdem wird man viel öfter Fliegen und Groundhandling üben wenn man selber ein Gerät zur Verfügung hat.

Natürlich stellen wir auch Leihausrüstung zur Verfügung, wenn du dich entscheidest keine eigene Ausrüstung zu erwerben.

Man kann zu jeder Jahreszeit Gleitschirmfliegen, denn es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung.. 🙂

Mit angepasster (warmer) Kleidung kann man auch im Winter herrliche Gleitschirmflüge über der verschneiten Landschaft genießen und die Allgäuer Skipisten von oben betrachten. Auch zur Schulung sind ruhige Wintertage hervorragend geeignet um möglichst schnell auf die vorgegebenen vierzig Mindestflüge zu kommen.

Unsere Gleitschirmausbildungen beginnen meist schon im Januar oder Februar – sprich uns einfach an welcher Termin für dich am besten wäre.

Gleitschirm Tandemflüge führen wir übrigens auch ganzjährig bei geeignetem Flugwetter durch.

Ja, natürlich hebst du schon ab. Ziel ist es, ein paar Kurzflüge über 50-80 Höhenmeter Differenz am Übungshang zu absolvieren.

Ja, du kannst einfach „nahtlos“ weitermachen! Auch wenn du dies vorher nicht geplant hast, dann  kannst du, wenn du Zeit hast trotzdem direkt weitermachen

Das Deluxe Paket enthält die gesamte A-Schein-Asubildung, also den Kompaktkurs und eine neue Gleitschirmausrüstung, die perfekt auf dich abgestimmt ist.

Wenn du die komplette Flexibilität möchtest, dann empfehlen wir dir das Deluxe Paket. Damit kannst du einen Kurs in seinen Bausteinen über das ganze Jahr verteilen und erhältst gleichzeitig eine neue Gleitschirmausrüstung.

Eine komplette Flugausrüstung mit Gleitschirm, Sitzgurtzeug und Rettungsfallschirm kostet neu ca. € 2.900,- bis € 3.500,-.

Gute gebrauchte Ausrüstungen gibt es ab etwa € 1.500,- bis € 2.000,- inklusive einem aktuellen 2-Jahres Check.

Die Praxisausbildung erfolgt in der Regel von circa 8.30 Uhr – 14.00 Uhr. Es kann auch mal bei entsprechendem Wetter ab 7.00 Uhr oder bis 19.00 Uhr geschult werden. Die Praxis hat witterungsabhängig terminliche Priorität. Dies legen die Fluglehrer individuell fest und veröffentlichen dies in unserem Liveticker . 

Der Praxis folgt ineinandergreifend die Theorieausbildung während des Grund- und Aufbauchkurses. Allerdings ist hier immmer das Wetter ausschlaggebend. Wir werden auf keinen Fall bei bestem Flugwetter im Schulungsraum sitzen, wenn für den nächsten Tag Regen und Sturm angesagt ist.

In der Regel treffen wir uns um 9.00 Uhr an der Flugschule, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein. Sollte dem nicht so sein, kontaktieren wir dich vor dem Kurs und teilen dir geänderte Anfangszeiten mit.

Wir befinden uns im südlichsten Teil Deutschlands, im Oberallgäu, in Obermaiselstein unweit von Oberstdorf, direkt mit den bayrischen Alpen vor der Haustüre.

Unser Hausberg, die Hörnerbahn, liegt nur 5 Minuten von unserer Flugschule entfernt.

Für Gleitschirmflieger (gerne auch Paragleiter genannt) ist der Begriff „Schönwetterflieger“ eher eine Beschreibung als ein Schimpfwort. Bei schlechtem Wetter (Regen, Schneefall, Sturm, Nebel Gewitter usw.) muss der Gleitschirm als Fluggerät im Packsack und Passagier und Pilot am Boden bleiben.

Einmal davon abgesehen, dass es keinen Spaß macht, Patschnass unter dem Paraglider zu hängen; die Nässe kann die Flugeigenschaften des Gleitschirms negativ beeinflussen und das Fliegen dadurch sogar gefährlich werden lassen.

Wenn es während einer Schulung einmal kurz nieselt, dann ist das jedoch kein Problem.

Tandemflug

Wir fliegen bis zu einem Gewicht von 100 kg. Das Minimalgewicht liegt bei 25 kg. Eine Altersbeschränkung gibt es beim Paragliding im Tandem nicht.

Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung der Eltern.

Die Summe aus dem Gewicht von Tandempilot, Flugausrüstung und Fluggast ergibt ein Gesamtgewicht. Die Regeln der Schwerkraft sind auch für den besten Tandempiloten leider bindend und können gerade an thermikschwachen Tagen dazu führen, dass man mit einer 50 kg leichten Dame deutlich länger in der Luft ist, als mit einem 100 kg schweren Mann.

Du kannst einen Gleitschirm Tandemflug sowohl hier im Internet als auch telefonisch unter 0049(8326-38036 oder per Mail buchen. Wenn du uns ein Wunschdatum nennst, versuchen wir an diesem einen Termin zu finden. Wenn dieser bereits ausgebucht ist, dann werden wir dir Alternativvorschläge geben. Bitte melde dich immer rechtzeitig, denn im Sommer können wir zeitweise auch mal 10 Tage im Voraus ausgebucht sein.

Am Tag vor dem ausgemachten Termin rufst du uns bitte nochmals an, um dir den Flug wettertechnisch bestätigen zu lassen. Bei schlechter Witterung, vrsuchen wir natürlich sofort einen Ersatztermin zu finden.

Wenn du einen Flug verschenken willst, dann fordere einfach einen Gutschein zum Tandemflug an. Diesen versenden wir im Regelfall noch am selben Tag der Bestellung.

Wir fliegen ausschließlich bei sicherem Flugwetter. Normales Flugwetter bedeutet kein Regen, kein Starkwind (z.B. Föhn) und Flugsicht.

Auf den ersten Blick “tolles Wetter“ kann sich deutlich von gutem Flugwetter unterscheiden, daher liegt die Entscheidung über die Durchführung  des Tandemfluges zu 100% beim Piloten.

Bitte beachte: Auch unmittelbar vor dem Start kann der Pilot bei schneller Wetteränderung den Flug aus Sicherheitsgründen absagen, auch wenn es für dich mit Umständen verbunden ist. Nach diesem Grundsatz fliegen wir seit vielen Jahren unfallfrei.

Wir berechnen den Flugpreis natürlich nur, wenn dein Tandemflug stattgefunden hat.

Natürlich kannst du deinen Tandem Gutschein auch jemand anderem übertragen, wenn du selbst nicht fliegen möchtest. Da das Flugticket am Flugtag beim Piloten mit dem Gutschein wie ein Scheck eingelöst wird, ist es egal, auf welchen Namen dieser ausgestellt wurde. Dir entgeht dann aber ein traumhaftes Erlebnis über den Allgäuer Alpen.. 🙂

Bei Flügen am Nebelhorn treffen wir uns in der Regel 10 Minuten vor der ausgemachten Zeit in Oberstdorf an unserem Buchungsbüro unweit (50m) zur Nebelhornbahn Talstation. Das Büro ist nur dann besetzt, wenn die Piloten da sind, also sei bitte nicht verwundert, wenn du dort niemanden antriffst.  Du kannst direkt auf dem Nebelhornparkplatz parken.

Die Adresse fürs Navi ist: Nebelhornstraße 67, 87561 Oberstdorf

Bei Flügen an der Hörnerbahn treffen wir uns an der Flugschule OASE in Obermaiselstein. Dort wird auch wieder gelandet. In Ausnahmefällen können auch andere Treffpunkte vereinbart werden.

Die Adresse fürs Navi ist:Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein

Kein Tag ist wie ein anderer! Grundsätzlich kann man gerade im Frühjahr schon am Vormittag Thermik haben, an anderen Tagen wiederum lässt die Zeit der „Thermikauslösung“ bis zum späten Nachmittag auf sich warten.

Im Winter herrscht auf Grund von oft geschlossener Schneedecke, wenig Kraft der Sonne und kälteren Temperaturen kaum Thermik. Um im Winter mit dem Gleitschirm länger oben bleiben zu können, benötigen wir einen überregionalen Wind der uns an der Hangflanke nach oben schiebt und wir mit dem Gleitschirm „soaren“.

Der Stand der Sonne (Jahreszeit und Uhrzeit), die Entwicklung des Windes im Verlauf eines Flugtages und eine gute Wetteranalyse durch den Tandempiloten entscheiden hier, wann der Start zum Paragliding – Tandemflug erfolgen kann und wie lange ein Tandemflug ist.

An guten Flugtagen ist ein Start zu jeder Uhrzeit möglich (solange man Tageslicht hat).

Ein Klassik- und Thermikflug unterscheiden sich durch die Fluglänge und die Flughöhe. Ein Thermikflug ist tendenziell länge und auch höher, da wir ja versuchen uns ind er Thermik in die Höhe zu schrauben.

Im All.In Paket ist der länger Thermikflug, die Bergbahnfahrt und der beliebte Video- und Fotoservice enthalten.

Nach dem Treffen mit dem Tandempilot fährst du mit diesem zum Startplatz. An der Nebelhornbahn kannst du dazu an der Warteschlange vorbei. Dies gilt aber nur für dich und nicht für Begleitpersonen.

Am Startplatz angehkommen gibt dir der Tandempilot einige Einweisungen und unter Umständen macht ihr auch ein paar Laufübungen. Dann hängt ihr euch beide in den Gleitschirm ein und es kann los gehen.

Nach einem grandiosen Flug landet ihr auf dem Landeplatz des entsprechenden Fluggebiets und lauft zurück zum Ausgangspunkt.

Du kannst einen Tandemflug auf eine Gleitschirmausbildung anrechnen lassen.

Für einen Schnupperkurs erhältst du direkt einen Gutschein für eine Vergündtigung. Wenn du dich für eine volle Ausbildung (Kombi-, oder Kompaktkurs) entscheidest, dann wir dir der Tandemflug zu 50% angerechnet.

Die Gültigkeit unseres Flugtickets beträgt 3 Jahre (36 Monate) ab Kaufdatum. Es kann auf Wunsch mit einem kleinen Aufpreis verlängert werden.

Wird der Gutschein verloren ist dies gleichzusetzten wie verlorenem Bargeld.

Bei allen Tandemflügen sind unsere Passagiere über ihren Piloten versichert. Alle unsere Oase Team-Piloten verfügen über die vorgeschriebene Passagierhaftpflicht-Versicherung.

Einen Gutschein zu verlieren hat die gleiche Bedeutung als wenn du Bargeld verloren hättest. Da gibt es leider keinen Ersatz. Der Pilot fliegt ausschließlich nur nach Vorlage des Gutscheins.

Falls du den Gutschein lediglich zu Hause vergessen hast, dann kannst du den Flugpreis auch ganz einfach bezahlen und wir erstatten dir diesen nach einer zeitnahen (ca. 2 Wochen) Vorlage der Original-Gutscheins.

Selbstverständlich kannst du dieses geniale Flugerlebnis gemeinsam mit Freunden oder Verwandten genießen. Da unser Team aus mehreren Piloten besteht, können bei rechtzeitiger Anmeldung bis zu 10 Personen zur selben Zeit in die Luft befördert werden. Leider hängt dies von der Verfügbarkeit von Tandempiloten ab und wir bitte um Verständnis, falls du und dein Partner hintereinander und nicht gleichzeitig fliegen könnt.

Du solltest einen stabilen Kreislauf haben, nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluß stehen und körperlich gesund sein. Die Belastung für die Knie ist in etwa mit einem Hüpfer von einem Hocker gleichzusetzen.

Beim Start sind ein paar schnelle Schritte gefordert, die Landung liegt in den Händen des Piloten und stellt für den Passagier keine große Herausforderung dar. Wenn du massive Knie- oder Hüftprobleme hast, dann kann die Landung auch auf dem stark gepolsterten Hintern erfolgen. Bitte gib einfach deinem Piloten entsprechend Bescheid.

Bitte melde dich möglichst früh. Speziell für Termine an Wochenenden und Feiertagen im Sommer empfehlen wir mehrere Wochen vorher. Bitte lass dir den Termin dann kurzfristig 1 bis 2 Tage vorher noch einmal von uns telefonisch oder per E-Mail bestätigen, denn erst dann könenn wir die Wetterverhältnisse genauer bestimmen und wissen, ob geflogen werden kann oder nicht.

Für Terminvereinbarungen nimm einfach Kontakt mit uns auf.

Solange sich deine Höhenangst in einem medizinisch und psychisch vertretbaren Rahmen hält, spricht nichts dagegen.

Generell ist zu sagen, dass durch die große Distanz zum Boden die Höhe als nicht so sehr hoch empfunden wird, du lso gar nicht merkst, dass du eigentlich Höhenangst hast.

Viele vergessen diese auch sofort, denn das einmalige Fluggefühl übertrifft oft selbst die schlimmst Höhenangst!

Beim Gleitschirmfliegen / Paragliding sprechen wir von einem Tandemflug. Fallschringer sprechen von einem Tandemsprung. Beim Paragliding springen wir ja nicht in dem Sinne aus einem Flugzeug, sondern wir fliegen entspannt durch die schöne Landschaft.

Bitte rechne mit insgesamt 1,5 Stunden für deinen Tandemflug.

Nein. In der Regel genügen beim Start zum Gleitschirm-Tandemflug wenige flotte Schritte nach vorne, um sicher abzuheben.

Beim Gleitschirmfliegen im Tandem kann sich der Gast während des gesamten Tandemfluges entspannt zurücklehnen und die Aussicht genießen.

Auch das Landen kann getrost als einfach dargstellt werden. Bei etwas Gegenwind erfolgt die Landung butterweich und im Stehen. Wend du Bedenken hast,l können wir auch gerne auf dem gut gepolsterten Hinterteil landen.

Ja. Mit angepasster Kleidung kann man auch im Winter herrliche Tandemflüge über der verschneiten Landschaft genießen und die Allgäuer Skipisten von oben betrachten.

Gleitschirm Tandemflüge führen wir ganzjährig bei geeignetem Flugwetter durch, denn auch und gerade im Winter ist ein Tandemflug ein traumhaftes Erlebnis.

Dem Tandempiloten vor Ort am Treffpunkt, vor dem Gleitschirm Tandemflug.

Knöchelstabilisierende feste Schuhe, wie Trekkingschuhe, Bergschuhe. Falls du keine eigenen geeigneten Schuhe hast, bringen wir Leihschuhe mit. Bitte informiere uns diesbezüglich bei der Buchung des Flugs.

Für das Tandemfliegen gibt es kein Mindestalter, sondern lediglich das Mindestgewicht von 25 Kilogramm. Allerdings benötigen Minderjährige die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Dieses kann vorab schon unter Downloads heruntergladen werden.

Es gibt kein Maximalalter zum Tandemfliegen.

Du solltest fit genug sein zum Starten ein paar flotte Schritte zu gehen und eine  stabilen Kreislauf besitzen. Wenn dem der Fall ist, kannst du auch mit 100 Jahren noch Tandemfliegen.

Falls du den Gutschein zu Hause vergessen hast, dann kannst du den Flugpreis auch ganz einfach bezahlen und wir erstatten dir diesen nach einer zeitnahen (ca. 2 Wochen) Vorlage der Original-Gutscheins wieder.

Antworten auf spezifische Fragen zu Tandemflügen, Gleitschirmkursen und Veranstaltungen findest du auf den Seiten der jeweiligen Angebote.

Wenn dir trotzdem noch etwas unklar ist, erreichst du uns unter 08326/38036

Telefonzeiten Office

Montag und Freitag 
9:00 Uhr – 12:00 Uhr,
14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 
14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Mittwoch und Samstag
9:00 Uhr – 12:00 Uhr

oder rund um die Uhr per Mail

Reisen

Die Flüge werden von den Reisenden selbst gebucht. Allerdings koordinieren wir die Flugbuchung gerne, damit möglichst alle Teilnehmer zu einer ähnlichen Zeit ankommen, damit wir vor Ort lange Wartezeiten am Flughafen vermeiden können.

Für besondere Langstreckenflüge über nehmen wir die Flugbuchung, denn wir haben ähnliche Buchungs-Konditionen für Flüge wie ein Reisebüro.

Wer seinen Flug selbst bucht, dem empfehlen wir die Suchmaschinen Skyscanner und Kayak zur Flugsuche. Informiere Dich bitte auch vorher direkt bei uns über die geplanten An- und Abflugzeiten der Flugleherer und den anderen Teilnehmer.

Für Auslandsreisen und Fortbildungskurse im Ausland empfehlen wir allen Teilnehmern dringend, einen Auslandskrankenschutz inklusive  Rücktransportversicherung (ADAC Plus, Gothar usw.) abzuschließen. Die Oase Flugschule GmbH haftet nicht für vom Piloten verschuldete Ausfälle vor, während und nach dem Kurs oder der Fortbildung.  Lest hierzu bitte unsere AGB´s.

Bei „Die Europäische“ kannst du auch ein „Rundum Sorglos“ Paket mit allen oben genannten Versicherungen abschließen. Die Kosten variieren je nach Reisepreis und gewünschter Versicherungsleistung. Hier geht´s zum Buchungsassistenten von „Die Europäische“.

Ja es gibt eine Mitfahrmöglichkeit zu den Gleitschirmreisen im Ausland. Bei allen Gleitschirmreisen nach Norditalien, Österreich, Slowenien, Frankreich, Dänemark und Schweiz bieten wir einen Shuttleservice ab Obermaiselstein. Die Preise sind jeweils in den einzelnen Reisebeschreibungen vermerkt.

Wer selber fährt und einen Platz in seinem Auto hat, kann diesen gern auf unserer Mitfahrzentrale bewerben und posten.

Bei allen unseren Gleitschirmreisen ist eine Mindestteilnehmerzahl von 6 Piloten nötig um unsere Kosten zu decken. Die gebuchten Teilnehmerzahlen können Sie von unserer Internetseite oder per Telefon 08326/38036 in Erfahrung bringen. Im Normalfall finden jedoch alle Gleitschirmreisen statt. Sollten Sie sich angemeldet haben und die Reise doch einmal nicht zustande kommt, werden wir Sie min. 14 Tage vorher darüber informieren. Wir versuchen natürlich auch zusammen mit ihnen eine passende Alternative zu finden. Im schlimmsten Fall erstatten wir ihnen den vollen Betrag zurück.

Antworten auf spezifische Fragen zu Gleitschirmkursen und Veranstaltungen findest du auf den Seiten der jeweiligen Angebote.

Wenn dir trotzdem noch etwas unklar ist, erreichst du uns unter 08326/38036

Telefonzeiten Office

Montag und Freitag 
9:00 Uhr – 12:00 Uhr,
14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 
14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Mittwoch und Samstag
9:00 Uhr – 12:00 Uhr

oder rund um die Uhr per Mail

Allgemein

Eine komplette Flugausrüstung mit Hauptschirm, Sitzgurtzeug und Rettungsfallschirm kostet neu ca. € 2.900,- bis € 3.500,-. Gute gebrauchte Ausrüstungen gibt es ab etwa € 1.500,- inkl. Check.

Gleitschirmfliegen und Paragliding bezeichnet gleichbedeutend das Fliegen mit einem Gleitschirm. Hanggliding oder Drachenfliegen bezeichnet das Fliegen mit einem Hängegleiter (Drachen).

Im südlichsten Teil Deutschlands, im Oberallgäu, in Obermaiselstein unweit von Oberstdorf, direkt mit Bergen vor der Haustüre.

Während des Fluges hast du in jeder Hand eine Handschlaufe, die mit einer Steuerleine verbunden ist. Über diese Steuerleinen kannst du die Segelhinterkante nach unten ziehen und damit für mehr Widerstand auf einer Seite sorgen. Dies führt dazu, dass der Schirm zu der angebremsten Seite dreht.

Zusätzlich setzt man sein Körpergewicht zur Steuerung ein. Ähnlich wie beim Fahrradfahren kann man den Schirm in eine Richtung steuern, indem man sein Gewicht auf eine Seite verlagert. In der Praxis kombiniert man i.d.R. beide Techniken, man steuert also mit „Körpergewicht und Bremse links bzw. rechts“.

Für Gleitschirmflieger (gerne auch Paragleiter genannt) ist der Begriff „Schönwetterflieger“ eher eine Beschreibung als ein Schimpfwort. Bei schlechtem Wetter (Regen, Schneefall, Sturm, Nebel Gewitter usw.) muss der Gleitschirm als Fluggerät im Packsack und Passagier und Pilot am Boden bleiben.

Einmal davon abgesehen, dass es keinen Spaß macht, Patschnass unter dem Paraglider zu hängen; die Nässe kann die Flugeigenschaften des Gleitschirms negativ beeinflussen und das Fliegen dadurch sogar gefährlich werden lassen.

Gleitsegeln, Gleitsegelfliegen, Gleitschirmfliegen oder Paragleiten ist eine Luftsportart mit freifliegenden (d.h. ohne Verbindungsleine zum Boden), steuerbaren Gleitsegeln. Der Pilot sitzt beim Gleitschirmfliegen bequem in einem Gurtzeug, das über Leinen mit dem Gleitschirm verbunden ist. Du hängst dabei ca. 7-9m unter dem eigentlichen Gleitschirm. Gestartet wird mit offen ausgelegtem Schirm in der Regel durch Fußstart vom Berg.

Durch einen Startimpuls mit den vordersten Leinen kommt der Schirm über den Piloten. Er füllt sich dabei mit Luft, formt ein tragflächenartiges, nahezu luftundurchlässiges Profil und erzeugt Auftrieb. Mit dem Gleitschirm „gleitet“ man mit ca. 35 km/h durch die Luft. Moderne Gleitschirme der Einsteigerklasse haben eine Gleitzahl von ca. 7-8. Das heißt, dass man mit 1000 Metern Höhenunterschied 8km weit fliegen kann. Gesteuert wird der Gleitschirm über zwei Bremsleinen (rechts und links), die der Pilot in den Händen hat. Mit diesen Bremsleinen kann man den Gleitschirm auch schneller oder langsamer machen. Der erfliegbare Geschwindigkeitsbereich eines modernen Einsteigergleitschirmes liegt etwa zwischen 23 km/h und 55 km/h.

Mittels warmer aufsteigender Luft kann man mit dem Gleitschirm, ähnlich wie ein Segelflugzeug, in große Höhen aufsteigen und weite Strecken zurücklegen.

Das Gefühl beim Fliegen ist unbeschreiblich. Man fühlt sich frei wie ein Vogel und kann den Alltag hinter sich lassen. Fast alle Fußgänger, die einmal den Boden unter den Füßen verloren haben, wurden mit dem „Flugvirus“ infiziert. Nicht selten vergisst man beim Fliegen alltägliche Dinge wie essen, trinken, schlafen oder sich um seine/ seinen Liebste/ Liebsten zu kümmern. Für eventuell aufkommende Beziehungsprobleme oder andere Mangelerscheinungen übernehmen wir keine Haftung

Nein. Wie jeder Sport, so hat natürlich auch die Gleitschirmfliegerei ihre Techniken, die man natürlich lernen muss. Aber schon am ersten Tag am Übungshang ist jeder Anfänger mit Unterstützung durch den Fluglehrer in der Lage, zu starten, leichte Kurven zu fliegen und wieder sicher zu landen. Ist der Gleitschirm erst einmal in der Luft, dann fliegt er von ganz alleine. Schon durch einfache Gewichtsverlagerung im Gurtzeug lässt sich das Fluggerät leicht und verlässlich steuern.