Joker Tour 2019 – Reisebericht von Alexandra Rex

Zum Saisonende haben sich wieder einmal eine ganze Reihe neuer und bekannter Gesichter eingefunden, um im Rahmen unserer Joker Tour 2019 die schönsten und wetterbegünstigsten Fluggebiete Italiens zu befliegen. Die Wahl des Standorts fiel dieses Jahr auf Sand in Taufers, was nicht nur schönstes Fliegen, sondern auch leckerstes Essen versprach!

Gleich am Ankunftstag konnten wir die ersten Kennenlern- und Wiedereinstiegsflüge in Ahornach machen, bevor das Wetter am Montag erst einmal schlechter werden sollte. So schlecht sah es dann gar nicht aus und so hofften wir auf einen Durchgang am Kronplatz. Als wir dort am Startplatz eintrafen, sah der Wind dann leider doch nicht so gut aus wie erhofft, nachdem ich mir bei einem Startversuch dann gleich mal einen Satz angeschrammter Knie verpasst habe, haben wir die Gleitschirme dann doch lieber eingepackt und sind mit der Bahn wieder ins Tal gefahren.

Am Dienstag lachte dann auch schon wieder die Sonne und wir freuten uns alle auf einen schönen Tag am Speikboden. Allein das Bergpanorama mit dem Alpenhauptkamm ist die Fahrt mit der Gondel und dem Sessellift schon wert. Ich bin dann, um die Luft zu testen, schon einmal vorgeflogen, gefolgt von den meisten anderen Teilnehmern, bis der Wind dann leider doch wieder so stark wurde, dass der Rest auf einen Flug am Speikboden verzichtete und stattdessen lieber wieder nach Ahornach wechselte.

Der Wetterbericht für Mittwoch war wenig erfreulich, aber zum Glück hatte Andi mal wieder ein goldenes Näschen mit seinem Vorschlag, nach Levico Terme zu fahren. Dort wurden wir bei allerbesten Bedingungen von einem Startplatz empfangen, der heute nahezu exklusiv nur uns zur Verfügung stand! Dazu wurde am Landeplatz noch kühles Bier serviert. Viel mehr kann man sich von einem gelungenen Flugtag fast nicht wünschen. Es wurden reichlich verschiedene Schirme getestet und in der Thermik bis an die Wolken gedreht!

Da das Wetter am nächsten Tag immer noch nicht viel schöner für’s Pustertal angesagt war, haben wir dann einen schnellen Abstecher zur Seiseralm gemacht. Nach einer kurzen Stärkung im Rifugio Spitzbühl mit Blick auf den Schlern, sind dann alle Teilnehmer erfolgreich gestartet und wurden von mir am Landeplatz wieder eingesammelt. Was für ein wunderschönes Fluggebiet!

Am letzten Tag der Joker Tour 2019, war dann natürlich wieder der Speikboden fällig. Der Hochnebel hing noch dick im Pustertal und so fanden wir eine alternative Landemöglichkeit im Mühlwaldtal. Während die einen dann noch ein paar Flüge in Ahornach machen wollte, bin ich mit einer kleinen Gruppe dann noch einmal hoch zum Speikboden gefahren. Bei durchaus anspruchsvollen Startbedingungen haben alle ihre Sache sehr gut gemacht und sind sicher in die Luft gekommen, wo sie mit schönsten Bedingungen belohnt wurden.

Und so ging dann auch eine tolle und ergiebige Flugwoche in Südtirol zuende. Nicht nur schöne Flüge, sondern auch leckerstes Essen und eine harmonische, lustige Gruppe haben ihren Teil zum Erfolg dieser Flugwoche beigetragen.

Andi und ich bedanken uns nochmals für die schönen gemeinsamen Tage, für euer Vertrauen und für den Teamgeist, den ihr alle mitgebracht habt! Wir sind ganz sicher und freuen uns schon darauf, euch bald wieder bei einer gemeinsamen Flugwoche wiederzusehen!

Eure Alex

 

By BeckyLein in Reisen & Touren [social_share] Tags > ,


0049 08326 38036 info@oase-paragliding.com