GLEITSCHIRMREISEN NACH SCHWIERIGKEIT

Je nachdem, wie sicher und erfahren du dich mit deinem Gleitschirm fühlst, bieten wir dir entsprechende Gleitschirmreisen an. Im Folgenden findest du eine Übersicht, die dir dabei hilft, einzuschätzen, welche Flugreise für dich die perfekte Wahl ist – um einen erholsamen Urlaub zu verbringen und dich fliegerisch, mit unserer Unterstützung, weiterzuentwickeln.

Suche dir eine Gleitschirmreise aus, die zu dir passt

GENIEßER

Gleitschirm-Reisen für Jedermann

Die Genießer-Gleitschirmreisen richten sich an Piloten ohne große Vorkenntnisse und weniger als 30 Flugstunden pro Jahr. Für diese Reisen sind keine fliegerischen Vorbereitungen und keine Streckenflugerfahrung notwendig. Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt darin, sich nach der bestandenen A-Schein Ausbildung von erfahrenen Fluglehrern im Ausland begleiten zu lassen, gemeinsam lokale Fluggebiete zu erkunden und den Kontakt mit der einheimischen Kultur und Bevölkerung zu suchen. Dabei können die Flüge während der Reise auch zum B-Schein angerechnet werden.

  • Voraussetzung: A-Schein Lizenz

  • Pilotenkönnen: <30 Flugstunden pro Jahr oder 30 Start/Landungen

  • Startplätze: Meist großzügige Wiesenstartplätze ohne Hindernisse mit optimaler Hangneigung von 10-30 Grad Gefälle.

  • Landeplätze: Meist großzügige laminar angeströmte Landewiesen ohne Hindernisse und großem Windsack

ERFAHRENER

Gleitschirm-Reisen für Piloten mit ausreichender Flugerfahrung

Es handelt sich um Gleitschirmreisen für Piloten mit ausreichender Flugerfahrung und mehr als 30 Flugstunden pro Jahr. Für diese Reisen ist keine fliegerische Vorbereitung und keine Streckenflugerfahrung notwendig. Wünschenswert wäre jedoch das Beherrschen der Vorwärts- und Rückwärts-Aufziehtechnik. Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt darin, sich nach bestandener A-Schein Ausbildung von erfahrenen Fluglehrern im Ausland begleiten zu lassen, gemeinsam lokale Fluggebiete zu erkunden und den Kontakt mit der einheimischen Kultur und Bevölkerung zu suchen. Dabei können die Flüge während der Reise auch zum B-Schein angerechnet werden.

  • Voraussetzung: A-Schein Lizenz

  • Pilotenkönnen: >30 Flugstunden pro Jahr oder 40 Start/Landungen

  • Startplätze: Meist mittelgroße Wiesenstartplätze ohne Hindernisse mit unterschiedlicher Hangneigung. Der Pilot muss sein Startablauf dem Gelände anpassen.

  • Landeplätze: Mittlere Flächen, die meist laminar angeströmt werden. Kleinere Hindernisse erschweren die Landeeinteilung. Die Landefläche ist groß genug, um im Notfall allein und ohne Hilfe von Fluglehrern sicher zu landen.

SELBSTSTÄNDIGER

Gleitschirm-Reisen für Piloten mit viel Flugerfahrung.

Es handelt sich um Gleitschirmreisen für Piloten mit viel Flugerfahrung und mehr als 40 Flugstunden pro Jahr. Für diese Reisen sind fliegerische Vorbereitung und Streckenflugerfahrung notwendig. Der Pilot muss sicher selbstständig starten und landen können und während des Flugs wichtige Entscheidungen treffen können.

  • Voraussetzung: A-Schein und B-Schein Lizenz

  • Pilotenkönnen: >40 Flugstunden pro Jahr oder 50 Start/Landungen

  • Startplätze: In Sicht- und Länge eingeschränkte Startplätze mit unterschiedlicher Hangneigung. Der Pilot muss sein Startablauf dem Gelände anpassen.

  • Landeplätze: Kleine Flächen bei denen teilweise mit Düsenwirkung oder Lee von größeren Hindernissen zu rechnen ist. Die Landefläche muss vom Pilot selbständig getroffen werden und ist exakt vorgegeben, bei falscher Entscheidung ist das Landefeld nicht erreichbar.

Unsere Reisen nach Schwierigkeit